Innovatives Projekt Wilhelm Hack Museum

 

 

 

Projektadresse: 

Berliner Straße 23

67059 Ludwigshafen am Rhein

Brutto-Rauminhalt:

30.000 mBRI

Sanierung:

2007 bis 2009

Energieeinsparung:

71 Prozent

Kosten:

Hauptauftrag 6 Mio. € Bausumme

 

 

 

 

Das Wilhelm-Hack-Museum ist das Vorzeigeobjekt für energieeffizientes Modernisieren im Museumsbereich in Deutschland. Möglich machte dies die Umsetzung des wirtschaftlichen Konzepts für die energieeffiziente Modernisierung des Hauses im Auftrag der Stadt Ludwigshafen. 

Ziel war eine energieeffiziente Modernisierung des 30 Jahre alten Museums. Das ab 1976 in Sichtbeton und in offener Bauweise errichtete Wilhelm-Hack-Museum wies zahlreiche Mängel und Schäden auf: Kondenswasser und Wassereinbrüche, hoher Heizungs- und Kühlungsbedarf aufgrund fehlender Sonnenschutzsysteme, schlechter Dämmung und zahlreicher Wärmebrücken, unzureichende Lichtsteuerung, Abplatzungen an der Außenhaut etc. Angestrebt wurde, das Projekt für das Förderprogramm der Deutschen Energie-Agentur (dena) zu etablieren. Hier galt es einen hohen energetischen Standard zu erreichen und gleichzeitig die gleichbleibenden klimatischen Bedingungen für die Kunstwerke einzuhalten.

Eine ausgeklügelte Kombination aus verschiedenen Energiespar-Maßnahmen schafft für das Museum die energietechnisch optimale und zugleich wirtschaftlichste Lösung. Im Einzelnen wurden alle Fenster inklusive Oberlichter erneuert und die nichtgedämmten Betonteile mit einem Wärmedämmverbundsystem versehen. Die Überzüge des Flachdaches wurden mit einem Leichtdach überspannt, das auf der Südwestseite mit Photovoltaikmodulen ausgestattet wurde. Die gesamte Beleuchtung wurde ausgetauscht und tageslichtabhängig gesteuert. Durch eine regenerative Wärme- und Feuchterückgewinnung und den Einsatz von Sprühdüsenbefeuchtern statt Dampfbefeuchtern können die Kosten für die Kühlleistung erheblich minimiert werden. Die Gebäudeautomation fährt die jeweils energetisch günstigste Variante an Außenluft, Umluft, Zu- und Abluftvolumenstrom. Damit wird der Energiebedarf für Wärme-, Kälte- und Elektroenergie minimiert.

 

 

Bauherr:

Stadt Ludwigshafen am Rhein

Rathausplatz 20

67059 Ludwigshafen

Architekten:

bhl consultants

Generalplanung:

Luwoge consult 

Auszeichnungen:

Green-Building-Partner

1. Preis Energieeffizienter
Nichtwohngebäude der
Stiftung für Ökologie und Demokratie